Planet Eclipse PAL Loader High Cap

  • Im Angebot
  • Normaler Preis €17.90
  • Auf Lager


Mit dem PAL Loader ist Planet Eclipse wahrlich ein Meisterwerk an Hopper für den Paintball Einsteiger oder Hobbyspieler gelungen!

Der preiswerte Loader, welcher ohne Batterien funktioniert, hat es wirklich in sich, und wir wissen, es zählen am Ende des Tages immer die inneren Werte!

Doch fangen wir aussen an. Für den Preis und der Zielgruppe auf welche es der PAL Loader absieht, gehört dieser auf alle Fälle zu den schöneren, schnittigeren Modellen - sprich neben mehr Leistung genießt du auch gleichzeitig einen optischen Upgrade deiner Paintball Ausrüstung.
Die Schalen sind aus robustem Kunstoff und ich trau mich behaupten, bei regulärem Gebrauch sind diese auch unverwüstlich.

Meiner Meinung nach einzigartig ist der Deckel des Hoppers. Dieser ist elastisch bzw "gummig", sprich er kann gebogen, verdreht, zerknickt aber niemals zerschossen oder abgebrochen werden... vieleicht mit einer Schere würde man das hin bekommen.

Der PAL High Cap Loader fasst ca. 220 Paintballs im Kaliber 68, doch kommen wir endlich zu den versprochenen inneren Werten.

Auf dem Bild des offenen Hoppers ist eine rote Rampe zu sehen. Diese dient dazu, die Paintballs geordnet in Richung Feed zu führen bzw. verhindert, dass die oben liegenden Paintballs auf die unteren drücken oder diese gar blockieren.
Dieses "Patent" ist nichts neues, so wird es zum Beispiel schon lange auch beim Proto Primo Loader von Dye verwendet.
Durch dieses kleine Upgrade wird die Zufuhr der Paintball maßgeblich verbessert, Leerschüsse bleiben aus, und auch Laufplatzer werden sehr stark reduziert - und funktioniert auf jedem Paintball Marker.

Was allerdings den PAL Loader so einzigartig macht und auszeichnet, ist das PAL System selber - dieses funktioniert allerdings nur mit "PAL ready Markern" wie derzeit der Planet Eclipse EMEK oder ETHA2.

Beim PAL Sytem wird bei jedem Schuss durch die Luft, welche den Paintball durch den Lauf beschleunigt, ein kleiner Stift durch das Feed der Kanone nach oben gedrückt, welcher die kleine blaue Wippe im inneren des Hoppers betätigt oder besser gesagt anhebt.
Bei jedem anheben wird dabei ein Paintball ins Feed befördert oder ein ungünstig liegender Paintball zur Seite geschoben, wodurch eine Feedrate von bis zu 10 Bällen in der Sekunde durchaus realistisch sind.

Klingt verrückt - ist es auch!

Und funktioniert auch sauber und verlässlich, ganz ohne Batterien!
Luft wird durch das PAL keine bzw nicht mehr verbraucht als beim schießen selber, da sich dieses System der Druckluft bedient, welche sonst durch Feed und Lauf beim Schuss verpufft.

An der Stelle würde ich das Video weiter unten empfehlen - Bilder sagen mehr als 1000 Worte und Planet Eclipse erklärt dass auch viel schöner als ich.

Solltest du dich für die ETHA2 entscheiden oder diese bereits spielen, wäre meine Empfehlung, da diese schon gewaltig mehr Feuerkraft hat, einen elektrischen Loader wie den HK Army Speed, Dye Rotor LT-R oder Virtue Spire IR Loader zu wählen, um die maximale Leistung aus der Kanone zu holen.
Sollte dies nicht im Budget drin rein - dann kann es als einzig sinnvolle Alternative nur der PAL Loader werden.

Meine Meinung ist allerdings, dass der Planet Eclipse PAL Loader ein mega inovatives Produkt für den Paintball Einsteiger und somit eigentlich ein "must have" für alle Planet Eclipse EMEK Spieler darstellt - sprich die beiden Produkte aus dem Hause Planet sollten in einem Atemzug genannt werden!

Nicht umsonst bieten wir die EMEK auch als Einsteigerset mit PAL Loader zum Niceprice an.